Bericht zur Konfirmandenfahrt vom 4. bis 6. Dezember 2015

Am 4. Dezember 2015 spätnachmittags wurde es laut im Eingangsbereich der Ev. Jugendbildungsstätte Tecklenburg, als die Lienener KonfirmandenInnen des Jahrgangs 2014/16 in ausgelassener Stimmung die Zimmerbelegung für das Wochenende festlegten. Nach dem gemeinsamen Abendessen ging es, in gleichermaßen aufgekratzter Stimmung, mit dem Einstieg in das Thema der Fahrt, der Schöpfungsgeschichten, los: Zu jedem der sieben Tage der Schöpfung gab es ein thematisch passendes Spiel und die zugehörige Bibelstelle wurde vorgestellt. Danach konnten die KonfirmandInnen den Abend zusammen ausklingen lassen.

Samstagmorgen hieß es um 08:30 Uhr Treffen zum Frühstück und anschließendem Warming-Up-Spiel, damit wir uns mit wachen und motivierten Konfis an die Arbeit machen konnten. Nach einem Film zu Adam und Eva ging es in Workshops weiter, die man sich aussuchen konnte, je nachdem, für welche Methode man sich interessierte.

Es wurde Theater geschrieben und gespielt, Fotos wurden geschossen und bearbeitet, eine große Leinwand gestaltet und ein eigener kleiner Film produziert. Dabei stand neben der kreativen Arbeit vor allem im Vordergrund, die Schöpfungsgeschichte für die KonfirmandInnen greifbar zu machen und sich ihrer Bedeutung für die heutige Zeit bewusst zu werden. Unterbrochen wurden die Arbeiten nur von der großen Mittagspause, in der viele die Chance nutzten, dem Tecklenburger Nikolausmarkt einen Besuch abzustatten.

Den Abend verbrachten die Jugendlichen zunächst mit einer zum Thema passenden Meditation und im Anschluss wurde das beliebte Gruppenspiel Werwolf gespielt, natürlich blieb ihnen auch noch Freizeit, die sie dankbar nutzten.

Begleitet wurden die Konfis von Pfarrer Friedrich Altekrüger und Annika Kipp, sowie den Teamern Joshua, Leon, Annika, Luca, Julian und Lea.

Annika Beckmann
Leon Fromme

Gemeindebrief            Startseite