Friedenslicht aus Bethlehem 2016

Frieden: Gefällt mir – ein Netz verbindet alle Menschen guten Willens

Unter diesem Motto soll 2016 der Austausch und die Vernetzung aller friedliebenden Menschen über das Internet sowie über die Sozialen Netzwerke (#friedenslicht) im Mittelunkt stehen. Auch das Netz verbindet alle Menschen guten Willens. So kann es dazu beitragen, die Idee des Friedenslichtes – ein Europa in Frieden – zu verbreiten.

Wir freuen uns, wenn viele Bürgerinnen und Bürger das Netz dafür nutzen, um Grenzen und Barrieren zwischen Menschen abzubauen, Freundschaften zu schließen und sich dafür einsetzen, die Welt ein wenig besser zu hinterlassen, als wir sie vorgefunden haben.

...Frieden – was ist das? So mag die Antwort der Menschen in den vielen Kriegsgebieten der Welt lauten, wenn in ihrer Gegenwart von Frieden gesprochen wird; bzw. wenn die mehr oder weniger halbherzigen Bemühungen der Verantwortlichen größtenteils im Nichts verlaufen und nur das Leiden der Betroffenen immer unerträglicher werden lässt.

In all diesem Leid und der Dunkelheit soll die Aktion Friedenslicht ein Zeichen geben. Ein leises Zeichen des Widerstandes gegen die Hoffnungslosigkeit (denn die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt...) und ein ehrliches Zeichen sich miteinander gegen die Dunkelheit in der Welt und in vielen Herzen zusammenzuschließen.

Das Licht, dessen Flamme wieder in der Geburtsgrotte Jesu Christi in Bethlehem entzündet wird, wird auch in diesem Jahr in Lienen leuchten. Sobald der genaue Termin feststeht – er wird dann wieder in der WN bekanntgegeben werden – holen Mitglieder des Presbyteriums das Licht aus der Kirche des Hauses Ohrbeck in Georgsmarienhütte über den Teuto in unsere Kirche. und selbstverständlich kommt es auch zu unseren Brüdern und Schwestern nach Kattenvenne und in die Katholischen Gemeinde.

Unsere Kirchengemeinde lädt dazu ein, das Friedenslicht zu den Gottesdienstzeiten an einer eigenen Kerze anzuzünden, mitzunehmen und weiterzugeben – damit an vielen Orten ein Schimmer des Friedens erfahrbar wird, auf den die Menschen so hoffen.

Und damit es auch – wie in den Vorjahren – in Lienen viele leuchtende Zeichen für Frieden, Wärme, Solidarität und Mitgefühl geben wird. Das Friedenslicht- Symbol hat in seinem Mittelpunkt die Flamme einer stilisierten Kerze. Dieses Licht durchbricht die Nacht, die uns vielfältig umgibt. Die drei Sterne stehen für den dreieinigen Gott, der uns durch die Nacht begleitet, wie auch für die drei Prinzipien der Weltpfadfinderbewegung.

Die beiden gekreuzten Parallelogramme sind Sinnbild für das Kreuz Christi. Sie können ebenfalls als Krippe gedeutet werden, die Christus als Licht der Welt birgt. Auch als Friedenszeichen ist das Logo zu deuten: Die Balken erinnern daran, dass sich Menschen unterschiedlicher Nationen, unterschiedlicher Hautfarbe oder unterschiedlicher Gesinnung die Hand zum friedlichen Miteinander reichen.

Jutta Sievers

Gemeindebrief            Startseite