Himmelfahrt 2014

gemeinsamer Gottesdienst der Kirchengemeinden Lienen und Kattenvenne





"Wie lieblich ist der Maien" intonierten die Posaunenchöre, die in einer Scheune des Hofes Petersen-Maneke Schutz gesucht hatten. Das alles klang ein wenig ironisch, denn der Mai zeigte sich von seiner kühlen und nassen Seite. Nichtsdestotrotz war die Deele bis auf den letzten Platz gefüllt, als der Gottesdienst begann.

Weltherrschaft Christi war das vom Predigttext vorgegebene Thema. Was bedeutet denn das? Pfarrerin Verena Westermann erläuterte, dass es nicht um Macht und Gewalt geht, wie so oft in der Welt, sondern dass Christus, der zur Rechten Gottes sitzt, immer noch derselbe ist. Derselbe wie der, der sich um Kranke kümmerte, sich den Armen und Benachteiligten zuwandte, der Liebe und Vergebung vorlebte.

Wie seine Herrschaft aussieht, können wir in den Geschichten von Jesus von Nazareth sehen und in seiner Botschaft hören:

Ihr wisst, dass die Mächtigen ihre Völker unterdrücken, aber so soll es unter euch nicht sein! Daran können wir Christenmenschen uns orientieren.

Auf der Deele wurde es nach vielen Liedern warm, aber trotzdem taten eine Tasse frisch gebrühten Kaffees oder ein Würstchen vom Grill einfach gut. Wie schön, dass sich noch eine ganze Weile Gespräche ergaben.

Ein herzliches Dankeschön an Familie Petersen-Maneke!

Verena Westermann

Gemeindebrief            Startseite