Gedanken zur Zeit

Die derzeit notwendigen Einschränkungen im Gemeindeleben versuchen wir, durch geistliche und musikalische Angebote auf unserer Homepage so gut es geht auszugleichen. Auch über andere Medien können Sie an Gottesdiensten teilnehmen. Die Landeskirche informiert auf ihrer Homepage über ein breites Angebot:

In Zeiten von Corona bekommt der Fernseh-Gottesdienst noch einmal besonders Relevanz. Seit 1986 strahlt das ZDF jeden Sonntag einen Gottesdienst aus. Auch jetzt in Zeiten von Corona. Hier wechseln sich katholische und evangelische Gottesdienste ab. Jeden Sonntag um 9.30 Uhr kann man live dabei sein. Im Anschluss gibt es den Gottesdienst eine Woche lang in der Mediathek zum Nachschauen. Daneben gibt es in einigen Gemeinden unregelmäßig Livestreams der Gottesdienste vor Ort.

Auch die ARD hat ihr Gottesdienstprogramm derzeit ausgeweitet, um in Zeiten des Kontaktverbotes so vielen wie möglich die Gelegenheit zu geben, an einem Gottesdienst teilzunehmen.

Außerdem: Deutschlandfunk-Gottesdienst um 10.05 Uhr, Bibel TV-Gottesdienst um 11.30 Uhr, Magazin "Himmel und Erde", Radio Bielefeld um 8.00 Uhr

Auch benachbarte Kirchengemeinden gehen ähnliche Wege wie wir. Auf der Webseite der Kirchengemeinde Ladbergen kann man unter dem Thema "Kirche für Zuhause" Kurzandachten zu den kommenden Sonn- und Feiertagen aufrufen.

Pfarrerinnen und Pfarrer der Ev. Kirchengemeinde Ibbenbüren stellen in Form kurzer Videos „Gedanken zum Tag“ auf ihre Homepage. Wenn Sie möchten, können Sie diese Besinnungen hier abrufen.

Superintendent Joachim Anicker von unserem Nachbar-Kirchenkreis Steinfurt-Coesfeld-Borken hat in ökumenischer Verbundenheit den Vorschlag für ein "Gebet in der Zeit der Corona-Pandemie" von Bischof Dr. Ackermann aus dem Bistum Trier für den evangelischen Gebrauch angepasst.

 

 

 

Aktualisiert am 14.04.2020