Corona - Lockerungen ab Mitte Juni

... aber es gibt – trotz Lockerungen – nach wie vor Einschränkungen, und wir sollten alle weiterhin vorsichtig sein und uns vernünftig verhalten.

Grafik: Plaßmann

Gottesdienste: Auf der Grundlage der in den vergangenen Wochen im Rahmen der Bund-Länder-Beratungen beschlossenen Lockerungen sowie der Empfehlungen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) hat das Presbyterium in seiner Sitzung am 16.06.2020 die Wiederaufnahme der Präsenzgottesdienste mit Beginn der Sommerferien beschlossen. Dazu musste ein entsprechendes Schutzkonzept erstellt werden. Solche Schutzkonzepte sind auch für Trauerfeiern und Bestattungen sowie für das Gemeindehaus erforderlich.

Zum aktuellen Gottesdienstplan

 

Schutzkonzepte:

Schutzkonzept für Gottesdienste (gültig ab 16.06.2020)

Schutzkonzept für Gottesdienste - Ergänzung (gültig ab 21.07.2020)

Schutzkonzept für Trauerfeiern und Bestattungen (gültig ab 16.06.2020)

Schutzkonzept für Taufen (gültig ab 21.07.2020)

Schutzkonzept für das Gemeindehaus (gültig ab 16.06.2020)

 

Taufen: Taufen können wieder stattfinden. Die zusätzlich zu den Regelungen für Gottesdienste geltenden Bestimmungen werden im Vorfeld bei der Anmeldung besprochen.

Trauungen: Alle bisher geplanten Trauungen für das Jahr 2020 in unserer Gemeinde sind abgesagt worden. Ab wann und unter welchen Bedingungen Trauungen wieder stattfinden können, besprechen Sie bitte mit den zuständigen Pfarrerinnen.

Beerdigungen: Die Bestimmungen zur Durchführung von Trauerfeiern und Bestattungen finden sich in oben genanntem Schutzkonzept.

 

Offene Kirche: Die Ende März begonnene Öffnung der Kirche tagsüber von 10 bis 18 Uhr wird bis auf Weiteres beibehalten. So können sowohl der "Raum der Stille" im Kirchturm als auch der Kirchraum für Andacht, Gebet und Besinnung genutzt werden. Lediglich die Emporen sind gesperrt. Bitte achten Sie darauf, dass bei der Anwesenheit von mehreren Personen die geltenden Abstandsregeln eingehalten werden.

 

Seelsorgerlicher Kontakt: Die Kontaktaufnahme zu den Pfarrerinnen unserer Gemeinde ist selbstverständlich in der gewohnten Weise auf telefonischem Wege und über Email möglich.

 

Gemeindebüro: Das Gemeindebüro bleibt bis auf Weiteres für den allgemeinen Besucherverkehr geschlossen. Selbstverständlich kann der Kontakt per Telefon, Email oder Post aufgenommen werden.

 

Besuchsdienst: Es ist üblich, dass aus Anlass von Geburtstagen (80 Jahre und älter) und Ehejubiläen (ab Goldene Hochzeit) Mitglieder des Besuchskreises Glückwünsche der Kirchengemeinde überbringen. Nachdem für einige Monate diese Glückwünsche nur per Post oder telefonisch übermittelt werden konnten, sollen ab Oktober die Besuche – mit Corona-bedingten Vorsichtsmaßnahmen – wieder aufgenommen werden. Hier finden Sie dazu nähere Informationen.

 

Auf häufig im Zusammenhang mit Corona gestellte Fragen gibt die Evangelische Landeskirche von Westfalen Antworten auf einer speziellen Internetseite. Dort informiert sie auch über aktuelle Entwicklungen und Regelungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie.

Aktualisiert am 26.10.2020