Minigolfanlage fertiggestellt

Erstellt am 16.07.2020
zurück zur Übersicht

Trotz mancher Einschränkungen infolge der Corona-Pandemie werden den Kindern und Jugendlichen in Lienen tolle Angebote im Rahmen des Sommerferienprogramms gemacht. Eines der ersten Projekte konnte nun bereits fertiggestellt werden: Die Evangelische Jugend Lienen und die Teilnehmer*innen dieses Angebots bauten unter Anleitung von Jugendreferentin Annika Kipp eine Minigolfanlage.

Aus Sand, Gasbetonsteinen, Brettern, Dachpfannen, Baumstämmen, Autoreifen und vielen anderen Materialien wurden ganz unterschiedliche Bahnen entworfen und gebaut. Jeden Tag arbeiteten zehn Kinder und vier Teamer der Evangelischen Jugend Lienen in den ersten beiden Ferienwochen an einer Minigolfanlage mit acht verschiedenen Bahnen. Es wurden Rampen konstruiert, Brücken gebaut und Loopings entwickelt. Annika Kipp freut sich: „Da haben die Kinder etwas richtig Tolles gebaut.“ Sie ist stolz darauf, dass die Teamer so gut mitgearbeitet haben und teilweise mehr Spaß mit dem Akkuschrauber hatten, als die Kinder. Außerdem wurde das gesamte Material der Gruppe kostenlos zur Verfügung gestellt und upgecycelt. Ein nachhaltiges Projekt, an dem viele Menschen noch Spaß in den Ferien haben können!

Damit möglichst viele Familien von diesem Engagement profitieren, dürfen nun auch Kleingruppen – natürlich unter Einhaltung der Abstandsregeln – im Garten des Evangelischen Gemeindehauses, Friedhofstraße 1 in Lienen spielen. Ab Montag, dem 21. Juli, können nach telefonischer Voranmeldung Schläger und Bälle bei der Tourist-Information im Haus des Gastes ausgeliehen werden (Fon: 05483 739650). Die Nutzung der Anlage ist kostenlos, Voraussetzung ist, dass ein Erwachsener die Kinder begleitet und einen Personalausweis als Pfand hinterlegt.

Dass mancher der Teilnehmer schon erste Erfahrungen auf einem richtigen Golfplatz sammeln konnte, wurde deutlich, als einer der Jungen, nachdem er seine Bahn mit einem Schlag geschafft hatte, ganz erfreut „Paul-in-One!“ ausrief ;-)