Kindergärten

Zur Geschichte der Lienener Kindergärten

Das alte Gemeindehaus (1962 abgerissen)

Die Geschichte der Kindergärten der evangelischen Kirchengemeinde in Lienen in den vergangenen 75 Jahren ist – bedingt durch steigende Kinderzahlen, veränderte Lebensgewohnheiten in den Familien und neue Gesetzesgrundlagen – gekennzeichnet durch einen ständig steigenden Bedarf an Kindergartenplätzen.

Im Jahr 1946 wurde im alten evangelischen Gemeindehaus eine Kindergartengruppe eingerichtet, die zehn Jahre lang Diakonissen aus dem Mutterhaus Münster leiteten.

Als gegen Ende der fünfziger Jahre beschlossen wurde, das alte Gemeindehaus abzureißen und durch einen Neubau zu ersetzen, musste auch für den Kindergarten eine neue Bleibe gefunden werden. So wurde vom Presbyterium die Planung eines Neubaus in der Diekesbreede in Angriff genommen, der im Frühjahr 1963 als Drei-Gruppen-Anlage den Betrieb aufnahm.

Regenbogen-Kindergarten

Wegen ständig steigender Anmeldezahlen in den folgenden zwei Jahrzehnten reichten die Plätze in diesem Kindergarten schließlich nicht mehr aus, so dass Mitte der achtziger Jahre im früheren CVJM-Heim hinter dem Gemeindehaus eine weitere Gruppe eingerichtet werden musste, und zwar als zusätzlicher Ein-Gruppen-Kindergarten. Aber auch dies sollte sich nur als eine vorübergehende Lösung erweisen.

Ende der achtziger Jahre war eine weitere Ausweitung der Kapazitäten erforderlich, und so begannen die Planungen für einen neuen Kindergarten am Merschweg, der im September 1991 als Drei-Gruppen-Anlage eingeweiht wurde. Doch selbst damit war noch nicht das Ende der notwendigen Erweiterungen erreicht.

Familienzentrum - Kindergarten Merschweg

In den Jahren 1998 und 1999 wurde neben diesem neuen Kindergarten ein zusätzliches Gebäude errichtet, in dem zunächst im Erdgeschoss die vierte Gruppe und ein Jahr später im Obergeschoss die fünfte Gruppe eröffnet wurden.

Die augenblickliche Kindergarten-Situation in Lienen stellt sich wie folgt dar: Der Kindergarten an der Diekesbreede, der sich inzwischen Regenbogen-Kindergarten nennt, wird mit zwei Gruppen geführt, und der Kindergarten am Merschweg, der zu einem Familienzentrum ausgebaut wurde, beherbergt fünf Gruppen. Neben diesen beiden Kindergärten in kirchlicher Trägerschaft gibt es seit über 30 Jahren einen weiteren Kindergarten in Lienen, dessen Träger die Waldorf-Kindergruppe Lienen e.V. ist.

(Recherche: Jürgen Fischer)

 

Weitere Informationen zu den beiden kirchlichen Kindergärten erhalten Sie hier:

Evangelischer Regenbogen-Kindergarten Lienen

Familienzentrum Lienen, Ev. Kindergarten Merschweg